Neue Niederlassung in Eisenstadt

Auf Bitte des Diözesanbischofs von Eisenstadt Ägidius Zsifkovics und der Verantwortlichen der Diözese werden die Kalasantiner mit September 2014 eine neue Niederlassung in Eisenstadt errichten und die Dompfarre übernehmen. Vier Kalasantiner (P. Erich, P. Achim, P. Bruno, Br. Stefan) werden dieses Projekt gemeinsam beginnen, zusammen mit drei Schwestern der Jüngersuche. Ziel ist der Aufbau eines geistlichen Zentrums für die Stadt und für das nördliche Burgenland. Auch der Unterricht in Schulen sowie ordensspezifisches Wirken sind gewünscht. Nähere Informationen dazu finden sich auf der Homepage der Diözese Eisenstadt.

Nach der Grundentscheidung für diese neue Niederlassung sind wir derzeit in der konkreten Planungs- und Vorbereitungsphase. Wir bitten alle Freunde unserer Ordensgemeinschaft um ihr Gebet, dass der Heilige Geist die einzelnen Schritte lenkt und dass die Mitbrüder des neuen Kollegiums Eisenstadt ab Herbst segensreich wirken können.

Die neue Niederlassung in Eisenstadt bringt die Notwendigkeit mancher Neubesetzungen mit sich. So ist etwa P. Andreas als Pfarrer in der Reinlgasse vorgesehen.