Ganz besonders aber lege ich Euch ans Herz, dass Ihr den Sonntag als den Tag des Herrn feiern sollt und dass keiner von Euch je sagen muss: „Ich habe sonntags nicht arbeiten müssen und ich habe doch gearbeitet!“ Wenn Ihr gezwungen werdet zu arbeiten, so ist es keine Sünde, aber lasst Euch nie, nie sage ich, dazu verleiten, dass Ihr für einen Selbstgewinn am Sonntage arbeitet. Weiterlesen

Am 21. Juni 1998 wurde unser Ordensgründer P. Anton Maria Schwartz von Papst Johannes Paul II gemeinsam mit Jakob Kern und Sr. Restituta Kafka am Wiener Heldenplatz selig gesprochen. Es war ein großes Fest für unsere Ordensgemeinschaft. Der Großteil der priesterlichen Mitbrüder war unter den Konzelebranten bei der Papstmesse, viele Gläubige aus den Zentren und Pfarren nahmen an der Feier teil. Als Geschenk für Papst Johannes Paul II wurden ihm mehr als 5000 Karten mit Gebetsunterstützungen für die Neuevangelisierung überreicht.

Im Anschluss an die Papstmesse gab es eine große Lobpreisprozession über die Mariahilferstraße zur Kalasantinerkirche und ein Fest auf dem Platz Maria vom Siege.

Nähere Informationen rund um die Seligsprechung finden Sie in den damals erschienen Kalasantinerblättern hier zum Download:

Ausgabe 1998/2: Das Leben und Wirken von P. Schwartz

Ausgabe 1998/3: Die Seligsprechung